TOG / Agentur

Der Hase im Rausch spielt Cello

Eberhard Esche gehört zu denen, deren Verlust mit den Jahren immer empfindlicher fühlbar wird. Mag die Kunst des Schauspielers flüchtig sein, mit seinen Bücher hat er sich einen bedeutenden Gedenkstein gesetzt und den Nachgeborenen ein Werk der lebendigen Erinnerung, einer gediegenen Kunstauffassung und unbeugsamen politischen Haltung hinterlassen. Seine autobiographischen Geschichten handeln natürlich vom Theater, aber sie erzählen auch von den gesellschaftlichen Zuständen, unter denen Theater blüht oder vegetiert, und von den Leuten, die Theater machen.

Esther Esche studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Ihr erstes Engagement erhielt sie nach Abschluss ihres Studiums am Theater Senftenberg, wo sie zwei Jahre im Ensemble blieb. Anfang der 1990er Jahre kehrte sie nach Berlin zurück und gastierte in der Folgezeit u.a. am Deutschen Theater, dem Berliner Ensemble, der Volksbühne und dem Maxim Gorki Theater.
Seit Mitte der 1990er Jahre ist Esther Esche vorrangig in zahlreichen Film- und Fernsehrollen zu sehen.
2003 erhielt sie den Darstellerpreis als „Beste Schauspielerin“ des Europäischen Filmfestes in Brest.

Andreas Greger ist seit 1986 Solocellist der Staatskapelle Berlin. Er studierte bei Joseph Schwab an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin. Er erspielte Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Als Solist trat Andreas Greger mehrfach bei Rundfunkaufnahmen sowie bei Konzerten im In- und Ausland in Erscheinung. Er spielte u. a. mit der Staatskapelle Berlin, dem Berliner Sinfonie-Orchester und dem Großen Rundfunkorchester Berlin. Mit dem Streichtrio Berlin absolviert er seit 1992 eine internationale Karriere. Er hatte als Lehrender Teil an der Gründungsphase der Musikakademie der Barenboim-Said-Stiftung in Sevilla. Andreas Greger ist Professor für Violoncello an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin.

Eberhard Esche
1933 in Leipzig geboren, Schauspieler, zunächst in Meiningen, Erfurt und Karl-Marx-Stadt, seit 1961 am Deutschen Theater in Berlin; dort in vielen großen Rollen (Lanzelot im Drachen, Amphitryon, Satanael in Adam und Eva, Seneca im gleichnamigen Stück von Hacks, Wallenstein) und als Rezitator in Solo-Programmen mit klassischen Texten. Esche spielte außerdem in bedeutenden DEFA-Filmen mit (»Spur der Steine«). Eberhard Esche starb am 15. Mai 2006 im Alter von 72 Jahren.

Veranstaltungsort

Schauspielhaus Neubrandenburg
Schauspielhaus Neubrandenburg
Pfaffenstraße
22
17 033
Neubrandenburg

Veranstalter

Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz
Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße
14
17 235
Neustrelitz

Nächste Termine

  • Sonntag, 07.04.2019, 16:00

Karte & Anreise

Route berechnen

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Weitere Veranstaltungen

Adler

zu den Nahrungsplätzen von Seeadler

Hirsch

Abendliche Radtour zu schönen Plätzen im Nationalpark

Wegwarte

Kein Unkraut - bezaubernd und schön

Vogel

DIe Welt der Vogelstimmen - erleben mit einem erfahrenen Ornithologen

Schmetterlinge

Kinder entdecken auf einer Wanderung die Welt der Insekten

Adler

zu den Nahrungsplätzen von See- und Fischadlern

Radwandern

zu den schönsten Plätzen im nördlichen Müritz-Nationalpark

Sternenzauber-Weihnachtstour

Ein Nachmittag mit Olaf der Flipper, Daniella Rossini, André Stade und Mia Palo.

Boothaus im Winter

Malerei von Dr. Klaus Kremp

Jazztrio

Oscar Peterson´s Easter Suite sowie Musik von Spirituals bis F. Mendelssohn-Bartholdy

Foto: Robert Recker

Kommt eine Blondine in die Autowerkstatt . . . Désirée Nick wagt sich in die Domänen der Männer

Tai Chi Gruppe

Würdest du gern allen Ballast und Stress hinter dir lassen, Körper, Geist und Seele zur Ruhe bringen, dich mit neuer Energie aufladen, innere Klarheit und Stärke gewinnen, zu neuer Balance finden, deinen Körper kraftvoll und geschmeidig bewegen? Dann besuche diesen Kurs - gefördert von deiner Krankenkasse.

Silvesterparty

Mit DJ Dietmar und einem reichhaltigen Büfett starten Sie beschwingt ins neue Jahr.

20. Norddeutsche Naturfototage, AC-Foto Handels GmbH

Das sympathische Naturfotofestival in Norddeutschland.

ABENTEUER EXTREM – MISSION: ERDE

Das sympathische Naturfotofestival in Norddeutschland.

20. Norddeutsche Naturfototage, AC-Foto Handels GmbH

Das sympathische Naturfotofestival in Norddeutschland.

Trio Muzet Royal

Filmmusik, Tango, Musette, Csárdás ...

Buchtitel

Lesung und Gespräch mit dem Autor Prof. Carsten Gansel

Elbtonal Percussion

Kinder- und Familienkonzert

Daniel Hope

Orchesterkonzert in der Festspielscheune Ulrichshusen

Ole Lehmann - Homofröhlich

Ein bunter Abend mit Ole Lehmann, Comedy und Gesang.

gregor

Eine spannende Lesung aus der Autobiografie.

a g e n t u r   r ü h s e n .

Eine furiose Mischung aus Comedy, Theater, Kabarett und Slapstick - von allem nur das Beste. Nie zuvor war die Begegnung mit der Polizei so komisch.

Dresdens Kabarett-Theater

Das Kult-Kabarett aus Dresden präsentiert sein neues Programm.

Special-Guest beim Benefizkonzert des Bundespolizeiorchesters Berlin

Das schon Tradition gewordene Benefizkonzert mit der Bigband des BPO wird vom Lions-Club Müritz e.V. veranstaltet.