Besucherinformationen & AGB

Einlass/Garderobe/Umplatzierungen

Der Einlass in das Foyer des Bürgersaales beginnt jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn, sofern nicht anders ausgewiesen. Der Saaleinlass erfolgt, wenn die Freigabe durch den jeweiligen Veranstalter erfolgte. Dies ist in der Regel eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Mäntel, Jacken, Taschen, Regenschirme etc. sind aus brandschutztechnischen und hygienischen Gründen vor Veranstaltungsbeginn an der Garderobe abzugeben. Die Mitnahme von Speisen und Getränken, sowie das Mitführen von Haustieren sind nicht gestattet.

Falls in Ausnahmefällen Umplatzierungen auf Grund  kurzfristiger  Bestuhlungsänderungen unvermeidbar sind, kann das Eintrittsgeld bis zum Veranstaltungsbeginn zurück verlangt werden. Reklamationen nach der Veranstaltung werden nicht anerkannt.
 
Nacheinlass

Nach Veranstaltungsbeginn besteht bis zur Pause kein Recht auf einen Nacheinlass. In Ausnahmefällen erfolgt ein Nacheinlass durch das Einlasspersonal während einer Applauspause, sofern der jeweilige Veranstalter dieser Möglichkeit zustimmt.
 
Barrierefreiheit/Rollstuhlplätze/Begleitperson

Der Zugang zum Bürgersaal Waren ist über zwei Fahrstühle barrierefrei gewährleistet. Bei Kulturveranstaltungen sind im Normalfall die Reihen 1 bis 6 ebenerdig aufgestellt. Hier befindet sich je 1 Rollstuhlplatz. Die Tickets hierfür sind ausschließlich in der Waren (Müritz)-Information erhältlich. Es wird gebeten, diese Tickets rechtzeitig zu erwerben, da die Kapazität begrenzt ist. Die Plätze der Reihen 7 bis 19 befinden sich auf einer Teleskoptribüne und sind daher für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar.

Sofern der Rollstuhlfahrer in seinem Rollstuhl sitzt und laut Kennzeichnung „B“ im Ausweis eine Begleitperson mitbringen möchte, erhält diese eine Freikarte für den Platz direkt neben dem Rollstuhlfahrer.

Im Bürgersaal gilt die Regelung, dass für Besucher mit Gehbehinderung oder Rollstuhlfahrer, die einen Sitzplatz/Stuhl im Saal beanspruchen, keine Freikarte für eine Begleitperson gewährt wird, unabhängig von einer Kennzeichnung „B“ im Behindertenausweis.
 
Foto-, Video- und Tonaufzeichnungen

Foto-, Video- und Tonaufzeichnungen sind während der Veranstaltungen im Bürgersaal Waren nicht gestattet. Zuwiderhandlungen können zum Veranstaltungsabbruch durch den jeweiligen Veranstalter mit Schadensersatzforderungen oder zum Saalverweis führen. Handys und sonstige technische Geräte mit akustischen Signalen sind grundsätzlich auszuschalten.
 
Hausrecht

Das Hausrecht obliegt generell der Waren (Müritz) Kur- und Tourismus GmbH, wird aber bei der Vermietung des Bürgersaals an den jeweiligen Veranstalter übertragen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind einzuhalten und den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen können mit Platzverweis bis hin zum Hausverbot geahndet werden. Das Betreten von Bühnen und/oder Absperrungen ist strengstens untersagt. Im gesamten Veranstaltungsbereich gilt Rauchverbot.